PANDIA — 3D-Druck

Teilen Sie diesen Inhalt:

Some of the main features of the flagship system will be:

- Scrolling-Verfügbarkeit für größere Bildebenen: PANDIA ist für eine bewegliche Belichtung ausgelegt, während die Berechnungen am Display durchgeführt werden.

- Stackability für mehr Produktivität: Durch die geringe Breite des Systems können Projektoren bis hin zu sehr kleinen Pixelgrößen aneinandergereiht werden, um Systeme mit großen Bildebenen aufzubauen.

- Ein offenes System mit unbegrenzten Möglichkeiten zur Anpassung: Der eingebaute FPGA ermöglicht es den Benutzern, ihre Anwendungen anzupassen oder vorbereitete Software zu verwenden. Das integrierte FPGA bietet bis zu 7 Gigabyte für Bildspeicher, Programmierlogik und DSP-Slices zur individuellen Anpassung.

- Mehrere Wellenlängen für die Arbeit mit verschiedenen Materialien: Zwei unabhängige Beleuchtungsmodule bieten bis zu drei verschiedene Wellenlängen.

- Variabilität: Pandia wird mit einem telezentrischen Objektiv mit einer Pixelgröße von 10um ausgeliefert; jede andere Auflösung kann mit kundenspezifischen Objektiventwicklungen im Hause IN-VISION leicht realisiert werden.

- Wassergekühltes System für höchste optische Leistung: Die optimierte Wasserkühlung bietet volle Leistung für alle Anwendungen - bis zu 9 Watt pro Wellenlänge.

- Hochgeschwindigkeits-Datenschnittstelle: Maximale Übertragungsraten werden mit Gigabit-Ethernet oder einer optischen Datenschnittstelle realisiert, die flexibel, verlustfrei über große Entfernungen und immun gegen elektromagnetische Störungen ist.

- Austauschbarkeit der Beleuchtungsmodule: Der Kunde kann die beiden LED-Module einfach austauschen, was keine weitere Kalibrierung oder Einstellung erfordert. Dies kann auch nach Tausenden von Betriebsstunden ohne Beeinträchtigung erfolgen.

- Integrierte Benutzerschnittstelle für Bediener: Ein integriertes HMI informiert den Bediener über den Betriebsstatus und kritische Parameter.